GR 20 Sperrung des Cirque de la Solitude

GR 20 – Sperrung des Cirque de la Solitude

Am 10. Juni 2015 kam es nach starkem Regen am GR 20 zwischen dem Refuge Haut Asco und dem Refuge de Tighjettu im Cirque de la Solitude zu einem Erdrutsch in dessen Folge mehrere Wanderer ums Leben kamen. Wegen der Bergung der Verunglückten und den notwendigen Sicherungsarbeiten wurde der Kessel für alle Wanderer gesperrt. Wann diese Sperrung aufgehoben wird, ist uns nicht bekannt. Für GR 20 Wanderer wurde zweimal täglich ein Busshuttle zwischen Haut Asco und Calasima eingerichtet (35 Euro). Von Calasima kann man wieder auf den GR 20 Süd gehen. Außerdem wurde eine neue anstrengende und anspruchsvolle Variante von Haut Asco zum Refuge de Tighjettu doppelgelb markiert. Sie führt über den Aufstieg zum Monte Cinto bis zur Ponte des Eboulis (2607 m) dann am Lac de Cinto vorbei zum Refuge de Tighjettu. Der Parc gibt 8 bis 10 Stunden Wanderzeit an. Steilstellen wurden mit Seil und Ketten gesichert. Aktuelle Informationen erhält man auf der Internetseite des Parc Naturel Régional de la Corse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.